Besucher seit dem
16. Mai 2010:

align=absmiddlealign=absmiddlealign=absmiddlealign=absmiddlealign=absmiddlealign=absmiddle


NEU Straßenbahn Potsdam am 27. September 1986


Am Sonnabend, den 27. September 1983, fand erneut eine Sonderfahrt für Erfurter Straßenbahnfreunde statt. Die folgenden Bilder entstanden im Rahmen dieser Sonderfahrt einschließlich des Besuchs des Betriebshofs Heinrich-Mann-Allee und der Hauptwerkstatt Holzmarktstraße.




Bilder 1 und 2
Die ehemalige Salzlore der BVB, Ex 729 503, die im April 1983 für den Gütertransport eingesetzt worden war, steht im Betriebshof. Gegenüber dem Aufnahmezeitpunkt im Oktober 1983 sind deutlich Verfallserscheinungen zu erkennen. Außerdem steht nun ein ehem. Leipziger Gelenk-Triebwagen davor abgestellt.


Bild 3
Auf dem Betriebshofgelände stand der unfallbeschädigte KT4D 018, der am 4. November 1985 bei einem Auffahrunfall an der Haltestelle Turmstraße schwer beschädigt worden war. Die Traktion 022/023 war auf die in der Haltestelle stehende Traktion 016/018 aufgefahren.
Das zum Unfallzeitpunkt erst sechs Jahre alte Fahrzeug wurde - genauso wie Tw 022 - nicht wieder in Betrieb genommen und beide am 20. November 1989 verschrottet.


Bild 4
Tw 118 auf der Linie 1 und Tw 020 auf der Linie 3 in der im Jahr 1984 umgebauten Endhaltestelle am Bf Rehbrücke.




Bilder 5 und 6
Die Sonderfahrt fand mit dem KT4D 010 statt, hier fotografiert an der Haltestelle Bruno-Baum-Straße auf der im Vorjahr eröffneten Neubaustrecke nach Babelsberg über die Humboldtbrücke.


Bild 7
Hier der Tw 010 bei einem Fotohalt am Nauener Tor.


Bild 8
Auch die Hauptwerkstatt in der Holzmarktstraße wurde besucht. Hier steht der Gotha-Gelenkwagen 186 mit dem Beiwagen 271 auf dem Verbindungsgleis zwischen Holzmarktstraße und Türkstraße.
Es handelt sich um die ehemaligen Leipziger Tw 1203 und Bw 999. Dies war der einizge Triebwagen, der von den 1984 aus Leipzig nach Potsdam abgegebenen gebrauchten Fahrzeugen aufgearbeitet wurde.


Bild 9
Der Zug ist nochmal ein Stück nach vorne gefahren worden. Er war nach der Aufarbeitung seit Juni 1986 so im Einsatz und wirkt daher noch wie neu.


Bild 10
Hier der Triebwagen 186 separat neben dem abgestellten Arbeitstriebwagen 303 und dem Kranwagen 314.


Bild 11
Auch der Beiwagen 271 wurde separat aufgenommen.
Im Jahr 1988 wurde der gesamte Zug neu in den Farben rot/weiß lackiert. Ein erstaunlicher Aufwand angesichts der sehr begrenzten Werkstattkapazitäten in Potsdam. Anscheinend wollte man alle erst vor kurzem instandgesetzten Gothafahrzeuge dem neuen Farbschema anpassen.


Bild 12
Der Lowa-Gleisbauwagen 303 stand inwzischen seit einiger Zeit auf dem Gelände der Hauptwerkstatt abgestellt.


Bild 13
Mit ihm zusammen war der Kranwagen 314 - ohne Kran - abgestellt.


Bild 14
In gutem Zustand präsentierte sich der Werkstattwagen 302 auf der Vorderseite der Hauptwerkstatt.


Bild 15
Kurz vor der Wiederinbetriebnahme stand der KT4D 017 in der Hauptwerkstatt. Er war am 16. Dezember 1980 auf der Linie 3 bei einem Unfall mit einem entgegenkommenden abbiegenden Bus im Kreuzungsbereich Berliner Straße und Behlertstraße stark beschädigt worden und war im Oktober 1983 noch abgestellt. Das Fahrzeug wurde nach Reparatur ab 9. November 1986 wieder eingesetzt.


Back Top